Villa Ratte ...ein Haus und sein Leben...

That's Life!

Oh Schreck! Ein Fleck!

Kaum hatte ich heute morgen die Augen auf - wollte ich sie wieder zumachen. Aber der Schock saß einfach zu tief: An der Decke von meinem Schlafzimmer waren 2 teller-große Flecken, die gestern noch nicht da waren... Also Ventilator vom Hocker geschubst und draufgestellt. "Igitt-i-gitt-i-gitt!" Auch noch nass! Jetzt ist aber wirklich langsam n eues Dach fällig - nicht dass ich beim nächsten Regen noch aus m Fenster schwimme....

Dead Rat am 24.8.07 16:02, kommentieren

Werbung


Grillen!

Was macht Mann im Sommer ständig? RICHTIG: Grillen! Entweder sich selbst in der Sonne oder die Würstchen auf dem Grill...

Wir wollten das zweite ausprobieren und haben spontan Isabel und ihren Mitbewohner Björn in die Villa Ratte verschleppt...

Das erste Problem war "Wie baue ich einen Grill auf?"...es vergingen die Stunden... endlich stand der Grill - zur gleichen Zeit wie unsere Gäste vor der Tür... Aber es sollte ja nicht das letzte Problem sein: Der Grill wollte einfach nicht so wie wir *grummel* Aber nicht mit uns! 19.40 h schnell nochmal in den Supermarkt um neue Holzkohle zu holen. Und siehe da! Der Grillspaß konnte beginnen!

...2 wartende Menschen - Isabel und Björn...

Schließlich legt Isabel selbst Hand an und redet dem Grill gut zu:

1 Kommentar Dead Rat am 27.5.07 11:58, kommentieren

Sturm...

Was für eine Woche...

Letztes Wochenende hat der Sturm einige Dachziegel vom First gefegt Also gab es Montag nachmittag Besuch vom Dachdecker. So hieß es dann Dienstag morgen um 8h früh auf die Handwerker warten. Nachmittags gegen 15h waren sie auch endlich fertig: Es sind wieder alle Dachziegeln da, wo sie hingehören und das Dach vom Vorbau ist auch wieder dicht!

Doch zu früh gefreut... Gestern tobte hier der Bär. Der Sturm hinterließ diesmal ein großes Loch im Dach. Normalerweise wäre das hier nur halb so wild, da der Dachboden sowie so gut wie nicht genutzt wird. Aber der Sturm hat sich die beste Stelle ausgesucht: genau über dem "Loch". (Oh je, wie soll ich nur das "Loch" beschreiben??? Ich versuche es einfach mal...) [Das "Loch" befindet sich im 1. Obergeschoss direkt über der Wohnzimmerhälfte, die früher einmal ein Hühnerstall war. Dieses "Loch" diente als Strohlager etc. Nachdem der Stall (und die anliegende Werkstatt von meinem Opa) als Wohnzimmer umgebaut wurde, blieb das "Loch" einfach als toter Raum übrig.] Also würde sich der nächste Regen einmal vom Dach bis ins Wohnzimmer im Erdgeschoss fressen können. Rosige Aussichten Also durfte heute der Dachdecker wieder zu uns ausrücken... Aber die Versicherung zahlt ja *g* Da der Dachdecker durch den Sturm jedoch so viel zu tun hat, wurde das Dach erstmal provisorisch bis nächste Woche abgedichtet, dann gibt es ein Wiedersehen mit den Handwerkern! Nicht dass wir irgendwelche Entugserscheinungen bekommen, weil uns der Dachdecker nicht mehr besucht...

Doch leider war das Dach nicht der einzige Schaden. Die Dachziegeln sind alle auf unseren Hof gefallen und in zigtausende Teile zerbrochen. Manch einer hätte denken können, dass es rote Dachziegeln geregnet hätte... Dem war aber nicht so! Im Garten mußte eine Tanne dran glauben, was aber nicht so schlimm ist. Denn ich mag die Tannenhecke zum Straßenrand eh nicht - zu viele Tannen auf zu wenig Raum. Nun hängt sie recht schief an der Hauswand zu unseren Nachbarn (nur wie gut, dass sie genau da kein Fenster haben *g*). Ansonsten hat es noch etwas Gestüpp erwischt, wo ich nicht weiß, ob das Baum oder Busch ist... Egal! Dieses Ding liegt jetzt auf dem Rasen und wartet (ebenfalls wie die Tanne) auf besseres Wetter, damit es zersägt, geschreddert oder zum Osterfeuer kommt.

ARMES GARTEN!!!

Aber etwas Gutes hatte der Sturm: Wir haben wieder mehr Platz im Garten und der Hof wurde (vom Dachdecker) mal wieder gefegt.

Dead Rat am 19.1.07 19:34, kommentieren